Bereichsübergreifende Navigation

Volltextsuche

Inhalt

Energie & Umweltschutz

Nachhaltige Abfallwirtschaft als Beitrag zum Klimaschutz

Seit der konsequenten Umsetzung der Abfallablagerungsverordnung (Schließung der Hausmülldeponien) zum 01.06.2005 müssen Restabfälle aus Haushalten und Gewerbe thermisch (wie am Asdonkshof!) oder mechanisch-biologisch vorbehandelt werden. Dies hat zur Folge, dass es auf den modernen Deponien zu keinen biologischen Umsetzungsprozessen (z. B. Gärung oder Faulung) mehr kommen kann, die eine Gefahr für die Umwelt darstellen können. Auf diesen Deponien ist die Entstehung des Deponiegases Methan auf nahezu Null gesenkt worden. Da Methangas 21-mal klimaschädlicher als Kohlendioxid (CO2) ist, zeigt dies die herausragende Bedeutung moderner Abfallwirtschaft für den Klimaschutz: Noch im Jahr 1990 wurden in Deutschland 26,7 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente auf Deponien emittiert – in 2004 nur noch 4,0 Mio. Tonnen (Quelle: IFEU Studie, 2006, Umweltbundesamt)!

  • Einen weiteren Beitrag zum Klimaschutz liefert die Einsparung von Rohstoffen durch die stoffliche und energetische Verwertung. Abfall ist eine lokale Energieressource, die die Abhängigkeit von anderen Energieträgern mindern kann.
  • Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen aktuelle Projekte am Asdonkshof und wissenswerte Fakten rund um die Themen Klimaschutz & Energieerzeugung vor.

Zusatz-Informationen

Öffnungszeiten des AEZ Asdonkshof

Anlieferungen können zu folgenden Zeiten erfolgen:

Montag – Freitag: 7-18 Uhr
Samstag: 7-13 Uhr

Zum Ende der Öffnungszeiten müssen alle angelieferten Abfälle und Wertstoffe entladen sein. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Danke für Ihr Verständnis.

Zertifizierte Entsorgung

Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

Inhalt