Bereichsübergreifende Navigation

Volltextsuche

Inhalt

Optimale Verwertung der festen Rückstände aus der Müllverbrennung

Die nach der Müllverbrennung verbleibenden Schlacken werden kontinuierlich über Bandstraßen in eine überdachte Halle gefördert, dort zwischengelagert und anschließend aufbereitet. Ergebnis dieser Aufbereitung sind im Wesentlichen ein verwertbares, feinschotterähnliches Produkt (ca. 91,5 % des Ausgangsmaterials) sowie wiederverwertbare Metall-Fraktionen (insg. ca. 7,2%). Unverbrannte Restbestandteile werden erneut der Verbrennung, inerte und nicht zerkleinerbare Bestandteile der Deponie zugeführt (in Summe sind dies nur etwa 1,3 % des Ausgangsproduktes).

Das Aufbereitungsverfahren verläuft in drei Schritten:

  • Grobe Bestandteile werden zunächst über einen Stangensizer aussortiert, der Rest wird über eine Siebanlage in eine Fein- und eine Grobfraktion unterteilt. Der Feinfraktion werden über einen Magnetabscheider die Eisenanteile entzogen.
  • Die Grobfraktion wird zerkleinert und danach unmittelbar einer Windsichtung und einer Magnetabscheidung zur Separierung von Leichtstoffen bzw. Eisen-Anteilen unterzogen.
  • Die zerkleinerte Fraktion wird noch einmal nachgesiebt. Eine Wirbelstrom-Anlage gewinnt anschließend verwertbare Nicht-Eisen-Metalle aus dem Stoffstrom. Die hiernach verbleibende Feinfraktion wird mit der Feinfraktion des ersten Behandlungsschrittes zusammengeführt und bildet das verwertbare Schlackeprodukt.

Das gewonnene Produkt wird durch das eigene, zertifizierte Labor und zusätzlich noch durch ein unabhängiges, externes Labor regelmäßig auf die Einhaltung strenger Qualitätskriterien überprüft.

Die aussortierten Eisen- und die Nicht-Eisen-Metalle werden unmittelbar der stofflichen Wiederverwertung zugeführt.

Zusatz-Informationen

Öffnungszeiten des AEZ Asdonkshof

Anlieferungen können zu folgenden Zeiten erfolgen:

Montag – Freitag: 7-18 Uhr
Samstag: 7-13 Uhr

Zum Ende der Öffnungszeiten müssen alle angelieferten Abfälle und Wertstoffe entladen sein. Bitte kommen Sie rechtzeitig. Danke für Ihr Verständnis.

Zertifizierte Entsorgung

Informationen zur Zertifizierung finden Sie hier.

Inhalt