Bereichsübergreifende Navigation

Volltextsuche

Inhalt

Zeitliche Entwicklung

Überblick zur Entstehung des Abfallwirtschaftskonzeptes (AWK) und des Abfallentsorgungszentrums (AEZ) Asdonkshof

1982

Der Kreistag beschließt, für Ende 1993, dem offiziellen Schließungsantrag der Deponie Rheinberg-Winterswick, eine Abfallbeseitigungsanlage zu planen.  

1984

Um die praktische Umsetzung eines neuen Abfallwirtschaftskonzeptes eindeutig finanziell zuordnen zu können, beschließt der Kreistag die Gründung der Kreis Weseler Abfallgesellschaft (KWA). Die Förderung des Umweltschutzes ist wesentlicher Bestandteil des Gesellschaftsvertrages.

1986

Die KWA kauft im Bereich des Kamp-Lintforter Asdonkhofs ein rund 40 Hektar großes Grundstück, auf dem eine Abfallbeseitigungsanlage entstehen soll.

1988

Sieben Firmen nehmen an dem von der KWA ausgeschriebenen Konzeptwettbewerb teil. Gesucht wird die sowohl ökologisch als auch ökonomisch optimale Lösung für eine Abfallbehandlungsanlage. Die Gutachter und der Kreistag entscheiden sich schließlich für eine Kombination der Konzepte, die die Firmen STEAG und Holstein eingereicht haben. Neben einer Restmüllverbrennungsanlage mit einer Jahreskapazität von rund 230.000 Tonnen soll das Entsorgungszentrum Anlagen zur Abfallsortierung und Biokompostierung sowie eine Reststoffdeponie für die anfallenden Schlacken umfassen.

1990

Vermeidung, Verwertung und sichere Entsorgung sind die Säulen des ökologischen Abfallwirtschaftskonzeptes, das der Weseler Kreistag in diesen Jahren verabschiedet. Die KWA reicht bei der Bezirksregierung die Pläne für den Bau des AEZ ein.

1991

Im September und Oktober ist der Erörterungstermin für das AEZ, zunächst ohne Deponie. Ursprünglich sollte das Gelände vor der Deponierung von Schlacke und Bauschutt ausgekiest werden, was aus technischen Gründen schließlich nicht möglich ist.

1993

Die KWA reicht die Pläne für die Reststoffdeponie und das Wertstoffzwischenlager bei der Bezirksregierung ein.

1994

Im April erhält die KWA den Planfeststellungsbeschluss für die Abfallbehandlungsanlagen. Im September ist die Grundsteinlegung für das AEZ Asdonkshof. Im Dezember erhält die KWA die Genehmigung der Pläne für die Deponie.

1996

Im Januar erfolgt der Baubeginn für die Deponie.

1997

Die KWA nimmt das AEZ Asdonkshof in Betrieb.
  
Ingenieure und Techniker überwachen den Probebetrieb der einzelnen Anlagenteile.  

Zusatz-Informationen

Adresse

Kreis Weseler Abfall- gesellschaft mbH & Co. KG
Abfallentsorgungszentrum (AEZ) Asdonkshof

Graftstr. 25
47475 Kamp-Lintfort

Tel. 02842 / 940 - 0
Fax. 02842 / 940 - 100

E-Mail: info(at)aez-asdonkshof.de

Inhalt